Träger der Institution
Justizvollzugsanstalt Realta

Platzangebot
Insgesamt: 110 Vollzugsplätze
Normalvollzug: 89 
HG-Plätze: 1
AEX-Plätze:  4
Ausländerrechtliche Administrativhaft: 16
Frauen: nein
Die Unterbringung der Eingewiesenen
erfolgt in aller Regel in Form der Einzelbelegung

Tagespauschale
Insassen: CHF 40.--
exkl. Verpflegung CHF 25.--

Arbeitsangebot
Intern: Nein
Extern: Nein
Arbeitsplatzvermittlung: Bei Bedarf

 

JVA Realta

Postfach 156- 7408 Cazis
Telefon +41 81 257 46 46 - Fax +41 81 257 46 47

 

Übersicht und Ziele

Das Arbeitsexternat ist eine gezielte Vorbereitung auf die Entlassung. Verantwortungsvolles Handeln in der Arbeit und in den Beziehungen sowie allenfalls in der Therapie sind gefordert. Das dabei Erreichte bildet die Grundlage für einen erfolgreichen Austritt aus dem Strafvollzug mit schrittweiser gesellschaftlicher Integration.

Dienstleistungen
Der anstaltseigene Betreuungs- und Sicherheitsdienst regelt die alltäglichen Fragen und Anliegen der Eingewiesenen. Vom Beratungsangebot des Sozialdienstes der Anstalt können auch Insassen im Arbeitsexternat Gebrauch machen: Standortbestimmungen, Informationsabgabe über soziale Dienstleistungen / Sozialversicherungen, Vermittlung von Fachstellen und Therapien, Anleitung im Verkehr mit Ämtern, Begleitung und Auseinandersetzung bei Krisen, Abklärungen Schuldenregulierung und Budgetberatung.

 

Konzept und Angebot
Den Eingewiesenen im Arbeitsexternat stehen Einzelzimmer zur Verfügung. Zur gemeinsamen Benützung stehen Badezimmer, voll ausgestattete Küche, Aufenthaltsraum mit Fernseher und Tischtennisraum zur Verfügung. Parkplätze vor dem Haus.

Ausgang/Urlaube
Wöchentliche Urlaubsberechtigung ab Wochenende nach Arbeitsaufnahme (vorbehaltlich spezieller Vorgaben der einweisenden Behörde)
Zusätzlich Gewährung von 2 Abend-Ausgänge pro Monat auf Antrag ab dem 2. Vollzugsmonat.

Aufnahmebedingungen
Über die Aufnahme entscheidet die Anstaltsleitung aufgrund der Anmeldeunterlagen

  • Vollzugsauftrag, Arbeitsvertrag, Verfügung/Vollzugsauftrag einweisende Behörde, Nachweis Krankenkasse und Privathaftpflichtversicherung sowie Bestätigung Empfangsraum für Urlaub
  • zusätzlich bei Bedarf: Psychiatrische Gutachten, Auszug Strafregister, Bericht Sozialdienst, andere relevante Unterlagen).
    Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über den Sozialdienst der Vollzugsanstalt, in welcher sich der Insasse befindet

Bei Eintritt müssen finanzielle Mittel von Fr. 1'800.00 vorhanden sein für die Kostendeckung des ersten Monats im Arbeitsexternat. Ergibt die Aufstellung eines individuellen Budgets höhere Kosten für den ersten Monat im Arbeitsexternat, so gilt der erhöhte Kostenansatz


Copyright © 2013 by IGAplus