Träger der Institution
Amt für Justizvollzug
Sicherheits- und Justizdepartement
des Kantons St.Gallen

Platzangebot
Insgesamt: 130
AEX-Plätze:  5
Männer: Ja
Frauen: Nein
Einzelzimmer: Ja
Doppelzimmer: Nein

Tagespauschale
Insassen: Fr. 25.-- je Kalendertag
zzgl.Kosten der tatsächlich
bezogenen Mahlzeiten

Einweisende Behörde: Fr. 120.--

Arbeitsangebot
Intern: Nein
Extern: Ja
Arbeitsplatzvermittlung: Ja

Weiteres
Informationen können
angefordet werden.

Nutzen Sie bitte die oben auf-
geführten Kontaktmöglichkeiten.

Strafanstalt Saxenriet

9465 Salez
Telefon +41 58 228 29 00 - Fax +41 58 228 29 03

 

Übersicht und Ziele

Das Saxerriet ist eine offene Strafanstalt mit 130 Plätzen. Sie gehört zum Ostschweizerischen Strafvollzugskonkordat, untersteht dem St. Gallischen Justiz- und Polizeidepartement und nimmt alle Deliktsgruppen und Täterkategorien auf, es sei denn, es handle sich um offensichtlich Fluchtgefährdete oder Gemeingefährliche. Informationen zum offenen Normalvollzug erhalten Sie auf der Homepage der Anstalt (www.saxerriet.sg.ch

Konzept und Angebot

Förderung von Insassen
Wir fördern den Willen zu legalem Verhalten. Mit der inneren Differenzierung der Anstalt berücksichtigen wir die individuelle Persönlichkeit und verhelfen zu Perspektiven. Mit vielseitigen Arbeitsplätzen, mit möglichst hohen Leistungsanforderungen und Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Arbeitsbereich, bieten wir ein Training an, das den Wiedereinstieg in die freie Arbeitswelt erleichtern soll.

Unterbringung
Für die Unterbringung der Insassen des Arbeitsexternats stehen im Haus Feld 5 Einzelzimmer zur Verfügung. Zur gemeinsamen Benützung stehen Badezimmer, voll eingerichtete Küche, Esszimmer, Aufenthaltsraum mit Fernseher und ein Fitnessraum zur Verfügung. Parkplätze vor dem Haus.

Dienstleistungen
Der anstaltseigene Betreuungs- und Sicherheitsdienst regelt die alltäglichen Fragen und Anliegen der Eingewiesenen. Vom Beratungsangebot des Sozialdienstes der Anstalt können auch Insassen im Arbeitsexternat Gebrauch machen: Standortbestimmungen, Informationsabgabe über soziale Dienstleistungen / Sozialversicherungen, Vermittlung von Fachstellen und Therapien, Anleitung im Verkehr mit Ämtern, Begleitung und Auseinandersetzung bei Krisen, Abklärungen Schuldenregulierung und Budgetberatung.

Ausgang/Urlaube im AEX
Wöchentliche Urlaubsberechtigung (vorbehaltlich spezieller Vorgaben der einweisenden Behörde).
Zusätzlich Gewährung von zwei Abend-Ausgängen pro Woche ab der halben Dauer des Arbeitsexternates.

Anmeldung
Über die Aufnahme entscheidet die Anstaltsleitung aufgrund der Anmeldeunterlagen:

  • Vollzugsauftrag, Arbeitsvertrag, Verfügung/Vollzugsauftrag einweisende Behörde, Nachweis Krankenkasse und Privathaftpflichtversicherung sowie Bestätigung Empfangsraum für Urlaub.
  • Zusätzlich bei Bedarf: Psychiatrische Gutachten, Auszug Strafregister, Bericht Sozialdienst, andere relevante Unterlagen.
    Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über den Sozialdienst der Vollzugsanstalt, in welcher sich der Insasse befindet.

Bei Eintritt müssen finanzielle Mittel von Fr. 2'000.00 vorhanden sein. Ergibt die Aufstellung des individuellen Budgets für den ersten Monat im Arbeitsexternat höhere Kosten, so gilt dieser erhöhte Ansatz. 


Copyright © 2013 by IGAplus